Neuerscheinung März 2021

Sylvia Frank: Das Haus der Winde. Asta Nielsen und ein Sommer auf Hiddensee. Aufbau Verlag.

Der Roman: „Das Haus der Winde. Asta Nielsen und ein Sommer auf Hiddensee“ ist eine wunderbar poetische Geschichte über eine späte Liebe zwischen einer emanzipierten Frau, der gefeierten Stummfilmdiva Asta Nielsen und dem Fischer Kai Henning auf der Insel Hiddensee. Der Roman schildert die Welt der Berliner Boheme, die den Sommer auf der Insel verbringt ebenso wie den Alltag der Fischer an der Ostsee in den dreißiger Jahren.  Die Erzählung entwickelt sich vor dem Hintergrund einer zauberhaften Landschaft, doch liegt der Schatten des heranziehenden Nationalsozialismus über der vermeintlichen Idylle. Mit ihrer Einberufung ins Propagandaministerium wird Asta Nielsen vor eine schwerwiegende Entscheidung gestellt.

Sylvia Frank ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Schriftstellerehepaares, das auf der Insel Rügen lebt. Sylvia Vandermeer, geboren 1968 in Zeitz und aufgewachsen in Meuselwitz, ist habilitierte Betriebswirtschaftlerin. Sie studierte darüber hinaus Biologie, Psychologie und Bildende Kunst in Wien. Nach ihrer Universitätslaufbahn ist sie heute freiberuflich als Schriftstellerin und Malerin tätig. Frank Meierewert wurde 1967 in Brandenburg an der Havel geboren. Er ist promovierter Ethnologe und seit 2008 als freier Autor tätig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sylvia Vandermeer